DIOP GmbH - DeutschDIOP GmbH - Englisch
DIOP GmbH - Desinfection is our Passion
Bookmark and Share

Anwendungsbereich - Wellnessbereiche, Bäder und Saunen

Sorgen Sie für zertifizierbare Hygiene! Das Hygiene-Zertifikat ist eine Auszeichnung für Sie. Es bringt Ihnen Vertrauen und sorgt für Wohlbefinden Ihrer Kunden.

 

Der Wellnessboom der letzten Jahre führt zu immer neuen Entwicklungen und Anwendungen, die meist mit Wärme und Wasser bzw. Feuchtigkeit kombiniert sind. Diese Bedingungen sind nicht nur für den Menschen angenehm, sondern verstärken das Wachstum bzw. die Überlebensdauer vieler Mikroorganismen. Dies führt zu einer erhöhten potentiellen Infektionsgefahr in Wellnessbereichen.

 

Im Wellnessbereich muss man davon ausgehen, dass durch die spärliche Bekleidung und die verstärkten Ausscheidungen einerseits eine relativ starke direkte Belastung der Oberflächen erfolgt, anderseits auch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Übertragung dieser Belastung auf den nächsten Badegast besteht.

 

Bei feucht-warmen Bedingungen, wie in Wellnessbereichen, fühlt sich nicht nur der Mensch "wohl". Diese Bedingungen fördern auch das Wachstum von Bakterien und Pilzen bzw. auch das Überleben von (humanpathogenen) Viren und Bakterien, die üblicherweise in unserer Umwelt schnell absterben. [1]

 

Im Folgenden nun eine Auflistung von kritischen Flächen in Wellnessbereichen, die immer desinfiziert werden sollten:

Bodenfliesen in Duschen, Massageliegen, Wickelbänke, Türgriffe von Saunen, Sitzflächen, Haltegriffe und Startblöcke in Schwimmbädern. [2]

 

Die tägliche Wischdesinfektion ist unabdingbar um eine hohe Hygiene in Ihrem Wellnessbereich zu gewähren. Insbesondere bei durch die Luft übertragbaren Krankheiten, setzen sich Mikroorganismen an den verschiedensten Stellen im Raum ab. Eine hundertprozentige Garantie kann Ihnen dieses Verfahren deshalb dabei nicht bieten. DioProtection hilft Ihnen dabei die Hygiene in Ihrer Einrichtung signifikant zu verbessern. Im Gegensatz zur herkömmlichen Raumdesinfektion mit Formaldehyd, welches laut WHO als krebserzeugend gilt, arbeitet der DiosolGenerator auf Basis von Wasserstoffperoxid und Silberionen. Wasserstoff wird seit jeher zur Wunddesinfektion eingesetzt, ist also für den Menschen ungiftig. Dabei desinfiziert DioProtection zuverlässig Ober- und Touchflächen.

 

Mit DioProtectionTM können Sie einen neuen, vorher nicht vorhandenen Hygienestandard erreichen. Schreiben Sie Hygiene jetzt groß und verschaffen sich auch in den Augen Ihrer Besucher sowie potenziellen Besucher einen kostengünstigen Wettbewerbsvorteil. DIOP ist speziell auf die individuellen Hygiene- und Desinfektionsanforderungen Ihres Wellnessbereiches optimal eingestellt. Hierzu zählen u.a. Saunen, Schwimmbäder bzw. Badebereiche, Ruheräume, Duschen, Umkleidekabinen, Toiletten, Whirlpools, Whirlwannen, Behandlungsräume und Gastronomiebereiche sowie Wellnesshotels oder Center Parcs.

 

Zu wissen, dass kein fremder Biofilm auf den Oberflächen der Wellnessbereiche ist, kann Ihre Besucher sicherlich beruhigen. In Spa- und Wellnessbereichen reagiert der Gast auf den besonderen Service der Oberflächenbehandlung genau so dankbar, wie auf dem Hotelzimmer. Die umweltfreundliche DIOP-Hygiene-Technik schont zudem hochwertige Oberflächen. Unser Diosol Generator ist mobil, bedienungsfreundlich, sehr effektiv und auch äußerst sparsam an Desinfektionsmittel.

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Hygiene in Ihrem Wellnessbereich zu testen. Unser Abklatschtest bietet Ihnen in kürzester Zeit, bei geringem Kosteneinsatz, einen Überblick über den hygienischen Zustand Ihres Wellnessbereichs.

 

Hygiene und Desinfektion für Saunen-, Bäder- und Wellnessbereiche von DIOP.

 

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich über den Einsatz eines Abklatschtest bei Ihnen vor Ort, sowie über die Möglichkeiten, die Ihnen DioProtection zur Verbesserung Ihrer Hygiene bietet.

Weitere Informationen zu unserem System können Sie zusätzlich auch über das Menü auf der rechten Seite erhalten.

 

[1] Sorger, A. (2007): Hygienische Gefahrenpunkte: Neue Anwendungen in Wellness-Bereichen stellen erhöhte Anforderungen an die Hygiene, Wellbeing Cluster Niederösterreich

 

[2] Schrader, G. (2010): Erreger auf Flächen von Bade- und Therapiebecken, DGKH Kongress Berlin