DIOP GmbH - DeutschDIOP GmbH - Englisch
DIOP GmbH: Fully automated Disinfection - Disinfection is our Passion
Bookmark and Share

H2O2 Bio-Dekontamination

 

 

Hocheffektive Infektions- und Kontaminationsprävention

 

Die Raumdekontamination mit H2O2 ist ein besonders schnelles und kostengünstiges Verfahren, das mittlerweile deutlich mehr als eine effektive und ungefährliche Alternative zum bisherigen Formaldehyd-Standard darstellt.

 

Bei der Bio-Dekontamination handelt es sich um ein umweltfreundliches, hocheffektives Desinfektionsverfahren von Räumen, welches mit einer Vielzahl von Materialien verträglich ist und dabei keinerlei Rückstände hinterlässt. Wasserstoffperoxid zerfällt in der letzten Phase der Bio-Dekontamination zu Wasser und Sauerstoff.

 

Die Kaltnebel-Technologie von DIOP basiert auf gasförmigem Wasserstoffperoxid (H2O2), welches das gesamte Spektrum biologischer Arbeitsstoffe (Bakterien, Viren und Pilze) auf trockenen, vorgereinigten, porösen und nicht porösen Oberflächen inklusive empfindlicher Elektronik vernichtet.

 

Die DIOP-Bio-Dekontamination eignet sich nicht nur für Räume- und Flächen, bei denen eine manuelle Desinfektion sehr aufwändig oder nicht sicher genug ist, sondern laut Experten auch:

  • bei eventuell nicht oder nur mangelhaften erreichten Flächen
  • in Reinsträumen, Schleusen und Isolatoren, um eine Rekontamination von Wischarbeiten zu minimieren
  • zwecks Staubbindung (dreidimensionale Desinfektion)

 

Beim Dekontaminationsprozess desinfizieren sich alle Desinfektionssysteme von DIOP selbst und sind damit insbesondere für Reinräume der Pharma-Industrie geeignet.

 

Zudem haben alle Desinfektionsgeräte gemein, dass sie durch ihre einfache Bedienung und ihr ergonomisches Design sowie die hohe Mobilität besonders anwenderfreundlich sind.



Der unverzichtbare Standard in der Krankenhaushygiene - zum Wohle der Gesundheit von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern:




Profi-Desinfektionen

Optimierung der Krankenhaushygiene: Die Zeiten, sich alleine auf Scheuer-Wisch-Desinfektionen sowie die Hände-Desinfektion zu verlassen, sind im Zeitalter multiresistenter Keime und zunehmend immunsupprimierter Patienten, definitiv vorbei. Im Rahmen einer Schlussdesinfektion, also nach Entlassung oder Verlegung der Patienten/Bewohner sowie der laufenden Infektionsprävention stellt die Vernebelungsdesinfektion eine lückenlose, umweltschonende und mikrobiologisch-geprüfte Dekontaminationsmethode dar...  » weiterlesen