DIOP GmbH - GermanDIOP GmbH - English
DIOP GmbH - Desinfection is our Passion
Bookmark and Share

Application - Private and Public transport companies

Alle Gegenstände und Flächen, die von Flug- oder Fahrgästen berührt werden, können für die Verteilung gefährlicher Mikroorganismen und Keimen verantwortlich sein. Zudem wird die Raumluft in Einrichtungen und Verkehrsmitteln des Transportwesens durch infektiöse Tröpfchen von Menschen stark belastet. Das DioProtection-System kann diese Infektionswege in öffentlichen Verkehrsmitteln zuverlässig, kostengünstig und mit geringem Personalaufwand unterbrechen.

 

Mehr als 90% seiner Lebenszeit verbringt der Mensch in Innenräumen. Hierzu zählen u.a. öffentliche Verkehrsmittel und Gebäude, Hotels, Schulen, Krankenhäuser, Wellnessbereiche, medizinische Praxen etc. [1] Daraus ergibt sich eine sehr hohe Ansteckungsgefahr in Innenräumen bei unzureichender Hygiene und Umgebungsdesinfektion.

Insbesondere öffentliche Transportmittel sind durch permanenten Personenkontakt, verunreinigte bzw. dekontaminierte Flächen und infektiöse Tröpfchen in der Raumluft gekennzeichnet. Aufgrund dieser Umstände und kritischer Hygienefragestellungen kann ein Basis-Hygiene-Konzept hier nicht ausreichend sein. Gerade für folgende Bereiche des Transport- und Verkehrswesens ist ein besonderer Hygiene-Standard gefragt:

 

  • Bahnhöfe, öffentliche Verkehrsmittel wie Bus, Bahn, S-Bahn, U-Bahn/Metro
  • Lufttransport, Flughäfen, Flugzeuge, Hubschrauber
  • Lastkraftwagen mit spezieller Fracht und Hygienepriorität

 

Priorität von Hände-, Raum- und Flächenhygiene im Transportwesen und in öffentlichen Verkehrsmitteln

 

Neben der Händedesinfektion stellt die Oberflächendesinfektion die wichtigste Desinfektionsroutine dar und ist gleichzeitig eine äußerst effektive Maßnahme zur Infektionsvermeidung. Zudem wurde bereits ein gegenseitiger Zusammenhang zwischen Händehygiene und Flächendesinfektion nachgewiesen. [2] Die Gefahr einer Infektionsansteckung kann daher durch ein entsprechendes Hygienemanagement im Sinne einer effektiven Umgebungsdekontamination minimiert werden.

 

Das DioProtection-System von DIOP desinfiziert die Räume sowie Oberflächen Ihrer Transport- und Verkehrsmittel zuverlässig, flexibel, preiswert und mit geringstem Personalaufwand. Unser Diosol Generator vernebelt dabei feinste, biokompatible Wasserstoffperoxid-Aerosole und erreicht zudem schwer zugängliche Stellen wie etwa Fugen, Ecken, Kanten oder offene Hohlräume.

 

Mit DioProtection erreichen Sie ein neues, zertifizierbares Hygiene-Niveau für einen sicheren und hygienisch unbedenklichen Transport, welches alleine mit herkömmlichen Routinemaßnahmen unerreichbar ist.

 

Bakterien, Viren, Sporen oder Pilze reisen in den unterschiedlichsten Transport- und Verkehrsmitteln mit großer Aktivität mit. Der weltweit reisende Mensch wird damit von den verschiedensten Mikroorganismen als komfortables Transportmittel für schnelle und interkontinentale Verbreitung genutzt. Dadurch werden Räume und Oberflächen zu gefährlichen Ingektionswegen und somit echten Gefahren für die Hygiene Ihrer Transport- und Verkehrseinrichtungen.

 

Der DIOP-Abklatschtest deckt Ihre derzeitige Hygienesituation und die damit verbundenen Schwachstellen Ihres Hygiene-Konzeptes auf. Sie werden überrascht sein, welche Keime in Ihren Verkehrsmitteln zu finden sind.

 

Auch nach dem Aufenthalt in Bereichen mit vielen Menschen wie in öffentlichen Verkehrsmitteln kann vorsorgliche zusätzliche Hygiene die Ausbreitung von Keimen eindämmen.

 

Hygiene und Desinfektion für das Transport- und Verkehrswesen von DIOP.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

 

 

[1] Schata, M.: Allergene und mikrobielle Belastungen in Innenräumen. In: Schadstoffbelastung in Innenräumen, Schriftenreihe der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN, Bd. 19 (1992), 170-181.

[2] Meyer, B. (2010): Stellenwert und Aufgabenstellungen der Umgebungsdesinfektion, DGKH Kongress Berlin

 


Ähnliche Themen:
Transporthygiene, Hygiene beim Transport, Bushygiene, Infektionsprävention, Qualitätsmanagement, Hygiene Tiertransport, LKW Hygiene, Hygiene im Flugzeug, Flugzeugdesinfektion, Infektionskrankheiten